Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1          Vorbemerkung & Geltungsbereich

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) gelten für die Nutzung unserer Website und sind die Grundlage für jeglichen Geschäftsverkehr mit unseren Kunden.

In Übereinstimmung mit den AGB, geht der Kunde eine vertragliche Beziehung bezüglich der Vermarktung einer Immobilie mit der Hermann & Klein Immobilien GmbH ein. Gegenstand dieser vertraglichen Beziehung können Dienstleistungen entlang des Immobilienvermarktungsprozesses wie das Einstellen der Immobilie in gängigen Immobilienportalen, der Kommunikation mit Interessenten, die Organisation eines Notartermins und die Übergabe der Immobilie an Käufer sein.

§2          Vertraulichkeit und Nutzungsrechte

Alle durch uns erteilten Informationen und Unterlagen inkl. unserer Objektnachweise sind ausschließlich für unsere Kunden bestimmt und dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung der Hermann & Klein Immobilien GmbH an Dritte weitergegeben werden. Alle Rechte zur Nutzung von Inhalten, die von der Hermann & Klein Immobilien GmbH erstellt wurden (wie z.B. das Exposé), stehen der Hermann & Klein Immobilien GmbH zu. Darunter fallen insbesondere die aufgenommenen Informationen, erstellten Texte und Fotos, und der Grundriss. Die Nutzung und/oder Vervielfältigung solcher Informationen bedarf einer ausdrücklichen, schriftlichen Genehmigung der Hermann & Klein Immobilien GmbH.

Alle Firmenzeichen, Logos, Texte, Bilder und sonstigen Daten auf unserer Website unterliegen dem Urheberrecht. Die Nutzung unserer Website berechtigt Sie nicht zur weitergehenden gewerblichen Nutzung dieser Informationen. Die Veränderung, Weiterverarbeitung und Nutzung in Medien aller Art ist nicht gestattet. Dies gilt auch für Firmenzeichen, Logos Dritter und ist ebenfalls nicht gestattet.

§3          Datenschutz

Der Auftraggeber erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die Hermann & Klein Immobilien GmbH zur Erfüllung Ihrer Verpflichtungen befugt ist, die notwendigen personenbezogenen Daten des Auftraggebers nach Vorgabe der aktuell gültigen gesetzlichen Regelungen zu verarbeiten. Weitere Details zur Nutzung ihrer Daten und zu den Ihnen zustehenden Rechten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen sowie im Vorfeld geschäftlicher Beziehungen.

§4          Haftungsbeschränkung

Wir weisen darauf hin, dass die uns weitergegebenen Objektinformationen, Unterlagen, Pläne, etc. vom Auftraggeber (Verkäufer bzw. Vermieter) stammen. Eine Haftung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Angaben können wir daher nicht übernehmen. Es obliegt daher unseren Kunden, die darin enthaltenen Objektinformationen und Angaben auf Ihre Richtigkeit hin zu überprüfen. Die Hermann & Klein Immobilien GmbH haftet nur bei Schäden, die durch unsere gesetzlichen Vertreter oder Angestellten im Rahmen der Nutzung unserer Website und unserer Dienste vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht worden.

In Fällen der fahrlässigen Verletzung von nur unwesentlichen Vertragspflichten haftet die Hermann & Klein Immobilien GmbH nicht.

§5          Pflichten des Auftraggebers

Der Auftraggeber sichert zu, während der gesamten Geschäftsbeziehung sowie der damit verbundenen Vermittlung der Immobilie, berechtigt zu sein, als Verkäufer oder Vermieter die Geschäftsbeziehung einzugehen und über die betroffene Immobilie uneingeschränkt zu verfügen. Der Auftraggeber wird der Hermann & Klein Immobilien GmbH sämtliche für den Vermarktungsprozess zweckmäßigen Daten und Dokumente zur Verfügung stellen und in abgestimmten Maße zu Zwecken der Vermarktung zu übermitteln.

Ferner sichert der Auftraggeber der Hermann & Klein Immobilien GmbH zu, dass an den bereitgestellten Daten und Dokumenten keine Rechte Dritter bestehen, die den Kunden (Käufer oder Mieter) oder der Hermann & Klein Immobilien GmbH in der Nutzung einschränken.

Die Besichtigung der Immobilie zur Aufnahme der notwendigen Daten, Fotos und Informationen, welche zur Vermarktung der Immobilie benötigt werden, wird durch den Makler mit dem Auftraggeber abgestimmt. Der Auftraggeber muss vereinbarte Termine einhalten und der Hermann & Klein Immobilien GmbH am vereinbarten Termin Zutritt zur Immobilie gewähren, so dass die Hermann & Klein Immobilien GmbH die z.B. zur Erstellung des Exposé notwendigen Daten, Fotos und Informationen aufnehmen kann.

§6          Vertragsabschluss

Der Provisionsanspruch der Hermann & Klein Immobilien GmbH entsteht mit Abschluss des rechtswirksamen Hauptvertrages, sofern eine Provision vereinbart wurde und diese nicht zu gesetzlichen Vorgaben in Widerspruch steht. Die Provision ist verdient und fällig, sobald der Vermittlungsvertrag (Miet-/Kaufvertrag) zustande gekommen ist. Handelt es sich bei dem Vermittlungsauftrag zudem um die Vermittlung einer Mietsache, ist eine Provision von Seiten des Wohnungssuchenden nur zu leisten, wenn die Hermann & Klein Immobilien GmbH ausschließlich wegen des Auftrages des Wohnungssuchenden das Wohnungsangebot einholt und eine Provisionspflicht zuvor vertraglich vereinbart wurde. Ist der Auftrag jedoch vom Vermieter ausgegangen bzw. von diesem ebenfalls gestellt, so kann die Hermann & Klein Immobilien GmbH nur von diesem eine Provision einfordern, sofern entsprechend vorher vereinbart. Sie ist zehn Tage nach Rechnungsstellung zahlbar. Sollte durch unserer Nachweis- oder Vermittlungstätigkeit der gewünschte Hauptvertrag zustande kommen, ist eine Provision vom Auftraggeber an die Hermann & Klein Immobilien GmbH zu zahlen.

Sowohl die Höhe der Provision als auch die jeweilige Zahlung des Auftraggebers richtet sich nach den aktuell gültigen Regelungen des Gesetzes am Standort der Immobilie.

§7          Folgegeschäft

Ein Provisionsanspruch der Hermann & Klein Immobilien GmbH besteht auch bei Folgegeschäften, die innerhalb eines zeitlichen und wirtschaftlichen Zusammenhangs seit dem Ursprungsvertrag abgeschlossen werden. Ein Folgegeschäft liegt dabei vor, wenn eine Erweiterung oder Veränderung der abgeschlossenen Vertragsangelegenheit eintritt.

§8          Gerichtsstand

Für sämtliche Rechtsgeschäfte oder andere rechtliche Beziehungen mit uns gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Handelt sich um einen Kaufmann im Sinne des HGB, so ist als Gerichtsstand Frankfurt am Main vereinbart.

§9          Salvatorische Klausel     

Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, so wird hierdurch die Gültigkeit der AGB ansonsten nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bestimmungen treten die gesetzlichen Bestimmungen. Das gleiche gilt, soweit die AGB eine nicht vorhergesehene Lücke aufweisen.